box #1


boxb2auf meinem alten blog war die anleitung f√ľr diese box sehr angefragt und daher hier noch einmal.
ich w√ľrde euch raten, die anleitung zuerst mit einem normalen papier durchzuarbeiten, bevor ihr die vorlage auf den richtigen karton zeichnet. ich habe mein bestes gegeben die anleitung mit vielen bilder verst√§ndlich zu beschreiben. wenn ihr bei einem schritt doch nicht weiter kommen solltet, weil etwas unklar ist, fragt mich einfach :)

Material:
– eine box eurer wahl ohne deckel
– pappkarton farbe beliebig
– kleber, schere

  1. SCHRITT: körpernetz aufzeichnen
    zeichnet als erstes das k√∂rpernetz eurer box auf. denn sp√§ter wollen wir mit diesem k√∂rpernetz die √§u√üere box basteln, die einen geteilten deckel und ausschnitte an den gegen√ľberliegenden seiten hat. geht wie folgt vor:

    • zeichnet die grundfl√§che. messt dazu die grundfl√§che des¬†bodens der box¬†ab und addiert zu jeder seite 1-2mm (abh√§ngig von der dicke des pappkartons der √§u√üeren box) dazu. die √§u√üere box muss n√§mlich etwas gr√∂√üer sein,daher k√∂nnt ihr nicht die exakten ma√üe eurer box nehmen.
      bsp:
      maße der original box: 8,3cm x 9,2cm,
      maße der äußeren box: 8,5cm x 9,4cm (in dem fall habe ich zu jeder seite 1mm dazu gerechnet)grundfläche
    • zeichnet ein paar gegen√ľberliegende seitenfl√§che. die seitenfl√§che, die ich nicht ben√∂tige, sind durchgestrichen. denn an diesen seiten bildet sich sp√§ter die „dreiecksseiten“ (siehe bild). wenn ihr also an eure original box motive habt, die aus dem dreieck zu sehen sein sollten, dann m√ľsst ihr dementsprechend die seitenfl√§che aufzeichnen, die die motive nicht enthalten.gf
    • zeichnet als n√§chstes den „geteilten“ deckel an die seitenfl√§chen. die breite betr√§gt jeweils die h√§lfte der grundfl√§che.
      bsp:
      breite von grundfläche: 9,4cm
      breite von deckel(jeweils): 4,7cm gff
    • zum schluss fehlt noch das netz der seitenfl√§che, die das dreieck bildet, wenn die box geschlossen wird. zeichnet die quadrate wie im bild und verbindet die ecken so, dass ein dreieck entsteht. die seiten der quadrate haben alle die l√§nge der teildeckel, also in meinem beispiel 4,7cm.Scan0006KopieScan0Kopie
  2. SCHRITT: vorlage ausschneiden
    nachdem ihr die das komplette k√∂rpernetzt habt, schneidet es aus und faltet alle linien bis auf die gr√ľnmarkierten. diese werden geschnitten.guen_MG_8322_MG_8337
  3. SCHRITT: klebefläche definieren
    faltet die quadrate nach innen und makiert die klebeflächen wie im bild. nur etwas dezenter als ich ;)_MG_8340
  4. SCHRITT: zusammenbauen/-kleben
    zum schluss m√ľsst ihr nur noch die teildeckel zusammenkleben und eure original box auf die grundfl√§che anbringen.. tadaa da habt ihr die √§u√üere box. gestaltet wie ihr es m√∂gt und ihr seid fertig :D !_MG_8347_MG_8348_MG_8351_MG_8363 _MG_8355 _MG_8353

____________________
verlinkt bei creadienstag.de, upcycling-dezember, diylove.de