Innere Mongolei

 

In der Goldene Woche verbrachten wir unseren ersten „Urlaub“ während des Auslandssemesters in der Inneren Mongolei. „Urlaub“, weil es nur 3 Tage waren und für „Urlaub“ war der Ort nicht soo weit weg . Wenn ich ein Wochenende in Frankfurt am Main verbringe, dann ist das für mich kein Urlaub, sondern „Urlaub“ :))

Jedenfalls meldeten wir uns bei einer Urlaubsagentur an, die All-Inklusive-Touren anbietet. D.h. wir zahlten einen Pauschalbetrag von ca. 150 Euro für einen 3-tätigen-Trip in die Innere Mongolei.

IMG_2913

Unsere erste Nacht verbrachten wir in diesen mongolischen Hütten. Die Hütten sind jeweils mit zwei King-Size Betten, einem Fernseher, ein paar Holzstühle und ein Bad ausgestattet. Von der Sauberkeit her kann ich nicht meckern – nach dem was ich bereits in Peking erlebt hatte :)) An dem Abend hätte ich schon gerne geduscht – nach einer 20 Stunden Busfahrt – nur es war a*kalt. Die Temperaturen gingen bis zu Minusgraden und die Hütten waren nicht gut abgedichtet, geschweige beheizt.

IMG_7112

Unser Frühstück.

IMG_3339 IMG_3397 IMG_3316IMG_3333

Unser weiblicher Tourguide war wirklich bemüht uns auf Englisch immer mitzuteilen wo wir uns befanden sowie historische Hintergründe zu den Orten zu erzählen an denen wir waren. Doch es war schwer ihr zu folgen und daher kann ich euch leider nicht die Namen der Ort nennen wo wir waren. Ich hatte während des gesamten Trips keinen Internetzugang, da ich eine Peking-Sim-karte hatte, die halt nur in Peking funktioniert, um mich zu orten. Die riesigen Buddha Statuen sind aus Sandstein gemacht und haben ihre Farbe über die Jahrhunderte verloren.

IMG_3037 IMG_2803IMG_7131 IMG_3136

Doch der aufregendste Ort war die Wüste in der Inneren Mongolei. Wir reiteten auf Kamelen und Pferden, fuhren mit der Seilbahn durch die Wüste, fuhren Quads und viele andere Aktivitäten.

Zusammenfassend war der Trip echt super lustig. Wir haben auch sehr tolle Menschen kennengelernt und Freundschaften geschlossen.

IMG_2834

Erkennt ihr welches Wort wir darstellen wollten ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.