Geburtstagskarte

GIF

front

dsc00788

Materialen:
Kraftpapier/-karton
Washi-Tapes
Sternzwirn

Diese Geburtstagskarte habe ich letztens f√ľr¬†eine Freundin¬†gebastelt.

Die Vorderseite ist mit dem Schriftzug „Alles liebe zum Geburtstag“ verziert. ¬†Den unteren Teil der Karte habe ich weggeschnitten, weil ich den Satz zu hoch angesetzt habe und zu viel Freiraum im unteren Bereich war. Das sah so unausgewogen aus. Aber alle meine Freunde denken, dass es absichtlich so gemacht wurde haha.

Urspr√ľnglich wollte f√ľr die Innenseite der Karte echte Kuchenkerzen ankleben, aber wir hatten Zuhause keine mehr da und ich hatte auch keine Zeit mehr gehabt neue zu holen. Stattdessen habe sie mit Washi-Tapes dargestellt. F√ľr die Dochte habe ich Sternzwirn verwendet.

Ich mag die Farbkombinationen sehr und generell mag ich es total mit Kraftpapier zu basteln. Man kann so viele Looks mit Kraftpapier machen. Ansonsten w√ľnsche ich euch noch ein sch√∂nes Wochenende. Ich setze mich jetzt an die¬†Pr√§sentation meiner Bachelorarbeit…

Relaunch: Etsy Shop

Ich habe bereits auf Instagram¬†angek√ľndigt, dass ich mein¬†Etsy-Shop wiederer√∂ffnet habe. Neben meinen selbstgebundenen Notizhefte, findet ihr auch noch Geschenkpapiere. Das Sortiment ist noch nicht vollst√§ndig und wird jede¬†Woche mit neuen Produkten erweitert, z.B. kommen n√§chste Woche Gelstifte mit kawaii Mustern in den Shop. Seid gespannt darauf und ich w√ľrde mich freuen wenn ihr vorbei schaut :)

IMG_2587

Innere Mongolei

 

In der Goldene Woche verbrachten wir unseren ersten „Urlaub“ w√§hrend des Auslandssemesters in der Inneren Mongolei. „Urlaub“, weil es nur 3 Tage waren und f√ľr „Urlaub“ war der Ort nicht soo weit weg . Wenn ich ein Wochenende in Frankfurt am Main verbringe, dann ist das f√ľr mich kein Urlaub, sondern „Urlaub“ :))

Jedenfalls meldeten wir uns bei einer Urlaubsagentur an, die All-Inklusive-Touren anbietet. D.h. wir zahlten einen Pauschalbetrag von ca. 150 Euro f√ľr einen 3-t√§tigen-Trip in die Innere Mongolei.

IMG_2913

Unsere erste Nacht verbrachten wir in diesen mongolischen H√ľtten. Die H√ľtten sind jeweils mit zwei King-Size Betten, einem Fernseher, ein paar Holzst√ľhle und ein Bad ausgestattet. Von der Sauberkeit her kann ich nicht meckern – nach dem was ich bereits in Peking erlebt hatte :)) An dem Abend h√§tte ich schon gerne geduscht – nach einer 20 Stunden Busfahrt – nur es war a*kalt. Die Temperaturen gingen bis zu Minusgraden und die¬†H√ľtten waren nicht gut abgedichtet, geschweige beheizt.

IMG_7112

Unser Fr√ľhst√ľck.

IMG_3339 IMG_3397 IMG_3316IMG_3333

Unser weiblicher Tourguide war wirklich bem√ľht uns auf Englisch immer mitzuteilen wo wir uns befanden sowie historische Hintergr√ľnde zu den Orten zu erz√§hlen an denen wir waren. Doch es war schwer ihr zu folgen und daher kann ich euch leider nicht die Namen der Ort nennen wo wir waren. Ich hatte w√§hrend des gesamten Trips keinen Internetzugang, da ich eine Peking-Sim-karte hatte, die halt nur in Peking funktioniert, um mich zu orten. Die riesigen Buddha Statuen sind aus Sandstein gemacht und haben¬†ihre Farbe √ľber die Jahrhunderte verloren.

IMG_3037 IMG_2803IMG_7131 IMG_3136

Doch der aufregendste Ort war die W√ľste in der Inneren Mongolei. Wir reiteten auf Kamelen und Pferden, fuhren mit der Seilbahn durch die W√ľste, fuhren Quads und viele andere Aktivit√§ten.

Zusammenfassend war der Trip echt super lustig. Wir haben auch sehr tolle Menschen kennengelernt und Freundschaften geschlossen.

IMG_2834

Erkennt ihr welches Wort wir darstellen wollten ?

Organisation meines Auslandssemesters

Um diese Zeit vor einem Jahr habe ich angefangen mir das Auslandsemester zu organisieren und kann es nicht glauben, dass das Ganze schon wieder vorbei ist. Es war die aufregendste Zeit in meinem Leben und ich kann nur jedem von euch ans Herz legen, wenn ihr die M√∂glichkeit habt, ein Auslandssemester zu machen, dann nutzt diese Chance aus. Egal wie lange, egal wo. Das sieht am Ende nicht nur gut auf dem Lebenslauf aus, sondern es wird eine einzigartige Zeit sein, die euch extrem pr√§gt und euch neue Blickwinkeln zeigt. Doch bevor das Abenteuer beginnt, muss eine ganze Menge b√ľrokratische Dinge erledigt werden: Learning Agreement, Visum, Motivationsschreiben, Empfehlungsschreiben, etc. Lasst euch davon nicht abschrecken, denn es wird sich lohnen! ¬†Ich werde auch speziell auf die Bewerbung an der Tsinghua-Universit√§t (Peking) f√ľr HWR- Studenten eingehen, f√ľr diejenigen, die auch gerne nach China gehen wollen.

  1. ORT
    √úberlegt euch als erstes, wo¬†ihr euer Auslandssemester verbringen wollt. Denkt daran, dass die Kosten (z.B. Studiengeb√ľhren) in Nordamerika h√∂her sind als z.B. im¬†asiatischen Raum. Nat√ľrlich kann ich es so pauschal nicht sagen, da es ortsabh√§ngig ist etc. und die Kosten sollen nicht der ausschlaggebender Grund f√ľr eure Entscheidung sein, aber nur ein wichtiger Hinweis.
  2. AUSTAUSCHPROGRAMM ODER FREEMOVER
    Informiert euch an eurer Uni, ob diese Partnerunis in eurem Wunschland hat sowie √ľber Austauschprogramme. Wendet euch an das Auslandsamt eurer Uni.¬†(an der HWR Berlin: International Office). Hat eure Uni Partnerunis in eurem Wunschland, dann wird der Bewerbungsprozess f√ľr das Auslandssemester¬†sehr einfach sein. Ihr ben√∂tigt nur eure Bewerbungsunterlagen einzureichen und abzuwarten.Ihr gelt als sogenannte¬†Freemover, wenn eure Uni keine Partnerschaft mit der ausl√§ndischen Uni eurer Wahl hat. In diesem Fall m√ľsst ihr¬†die Organisation und Finanzierung selbst tragen. Dabei helfen euch folgende Fragen:

    • Nimmt die ausl√§nsche Uni internationale Kurzzeit-Studenten auf?
      An der Tsinghua hei√üt das Programm f√ľr Freemover Visiting Program.
    • Passen die von der ausl√§ndischen Uni angebotenen Module zu eurem Studiengang?
      Klickt hier um die Modulliste der Tsinghua zu sehen.
    • Werden diese Module auch von der Heimatuni anerkannt? Wenn ja, mit wie vielen Credits?
      Diese Frage kann nur das Auslandsamt an eurer Uni beantworten, da es von Uni zu Uni unterschiedlich ist.
    • Wie sind die Semesterzeiten an der ausl√§ndischen Uni?
  3. BEWERBUNG AN DER AUSL√ĄNDISCHEN UNI
    Nachdem ihr all die o.g.¬†Fragen beantworten habt, ist der n√§chste Schritt sich um die Bewerbung zu k√ľmmern. An der Tsinghua musste ich folgende Unterlagen in englischer Sprache einreichen:

    • meine Notenliste
    • zwei Empfehlungsschreiben von meinem Profs
    • Kopie des Passports mit der Fotoseite
    • Modulliste (die Module, die ich an der Tsinghua absolvieren m√∂chte)
    • Englisch Sprachnachweis
      Ich habe im Sprachzentrum der TU Berlin ein Englischsprachtest gemacht und bezahlte daf√ľr 10 Euro. Der Sprachtest dauerte max. 1 Stunde und ihr k√∂nnt
  4. FINANZIERUNG
    Ein Auslandssemester verursacht zwar Kosten, jedoch sind die Erfahrungen, die Du währenddessen machst, unbezahlbar. Außerdem hast Du zahlreiche Möglichkeiten zur Finanzierung Deines Auslandssemesters, wie zum Beispiel:

    • Auslands-BAf√∂G
      Achtet darauf, dass ihr den BAf√∂G-Antrag sechs Monate vor der Ausreise einreichen m√ľsst. Hier ist die Liste aller Auslands-BAf√∂G-√Ąmter. Auslands-Baf√∂G und Inlands-BAf√∂G sind unabh√§ngig von einander, d.h. wenn ihr kein Inlands-BAf√∂G erhaltet, weil ihr etwas l√§nger studiert o.√§. bedeutet das nicht, dass ihr dementsprechend kein Auslands-BAf√∂G bekommt. Also fragt einfach nach ;)
    • Bildungskredit
    • DAAD-Stipendien
    • ERASMUS
      f√ľr Studierende, die das Auslandssemester in Europa machen. Informiert euch an eurer Uni.

    • PROMOS
      Wendet euch auch hier an eure Uni.

  5. WEITERE HINWEISE
    • Reisepass und Visum
      Fangt rechtzeitig an euch um sein Visum zu k√ľmmern, wenn ihr wisst wohin es geht. Die √Ąmter -wie immer- brauchen lange f√ľr die Bearbeitung.
      Bei mir war es so, dass ich die Zusage von der Tsinghua vorzeigen musste um ein Visum zu bekommen. Zus√§tzlich musste¬†ich noch dieses Dokument ausf√ľllen. Innerhalb einer Woche habe ich das Visum bekommen.
    • Urlaubssemester beantragen
      Ihr solltet auch rechtzeitig ein Urlaubssemester beantragen, damit ihr keine Studiengeb√ľhren sowie f√ľr das¬†Semesterticket zahlen m√ľsst.

    • Beratungsservice
      • IEC
        Wenn ihr immer noch nicht wirklich durchblickt und Hilfe ben√∂tigt, es gibt Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben und kompetente Hilfe anbieten. Einer der Agenturen ist IEC. Sie bieten in Berlin w√∂chentlich kostenlose Info-Runden rund ums Thema Auslandssemester an. Auch vermitteln sie dir kostenlos einen Studienplatz im Ausland.¬†Ich habe auch teilgenommen und f√ľr mich war es sehr hilfreich einen Einblick in das Ganze zu bekommen. Sie kooperieren nicht mit der Tsinghua, daher habe ich deren Service nicht genutzt.
      • College Contact
        Sie fungiert als offizielle Repr√§sentantin der Unis in Deutschland, ber√§t euch¬†kostenlos in allen Fragen rund ums Studium im Ausland und hilft euch¬†bei der Bewerbung ‚Äď telefonisch, per Mail oder vor Ort.
    • Impfungen auffrischen
      Da ich mein Auslandssmester in China mache habe ich vorher meine Impfungen auffrischen lassen bzw. mich vom Hausarzt beraten lassen, welche Impfungen bei einem l√§ngeren Aufenthalt in Asien n√∂tig sind. Dazu geh√∂rte z. B. Hepatitis A und B. Da man daf√ľr auch einige Termine ben√∂tigt, sollte man mindestens 3 Monate vor Abflug damit beginnen.
    • Auslandsversicherung beantragen
      Da es sich bei dem Auslandssemester um einen langfristigen Aufenthalt handelt, sollte ihr euch vorab auch bzgl. einer geeigneten Krankenversicherung ausreichend informieren. Der Aufenthalt in einem Auslandssemester geht immer √ľber mehrere Monate, in denen viel passieren kann und somit ist die Urlaubs- Auslandskrankenversicherung nicht geeignet. Der dort enthaltene Schutz gilt nur f√ľr eine Reisedauer von sechs Wochen. Ich habe meine Versicherung bei der Hanse Merkur abgeschlossen.
    • Kreditkarte beantragen
      Damit ich kostenlos Geld im Ausland abheben kann, habe ich ein Konto bei der Deutschen Kreditbank (DKB)¬†er√∂ffnet. Beantragt auch zus√§tzlich das pushTAN, damit ihr √ľberall √úberweisungen o.√§.¬†auf eurem mobilem Ger√§t erledigen k√∂nnt.

Hier noch ein Video dazu. Wenn ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir gerne :)

Chinesische Mauer

IMG_9701

IMG_9545

IMG_9528

IMG_9716

Im September kamen wir in Peking an und die Chinesischen Mauer sollte einer der ersten Sehensw√ľrdigkeiten sein, die wir besichtigen wollten bevor der Stress mit der Uni anf√§ngt. Das Wetter war noch angenehm, man hatte noch viel Zeit. Doch irgendwie bin ich froh gewesen, dass der Plan sich nach hinten verschoben hat. Die schneebedeckte Mauer ist einfach atemberaubend. Hier das Video:

Update: Peking

Ich erz√§hlte euch von Peking Videos, die ich auf meinem Youtube-Kanal hochladen werde. Aber in diesem Moment wusste ich nicht, dass der¬†Uni -workload diesen Plan zerst√∂rt (ich bin seit acht Wochen hier und habe noch nicht mal die Zeit gefunden die „Verbotene Stadt“ oder „Gro√üe Chinesische Mauer“ zu besichtigen geschweige die Innenstadt). Daher wird zuk√ľnftig nichts mehr angesagt, sonst ist der Druck¬†f√ľr mich sowie die Erwartung eurerseits zu hoch. Es kommt wie es kommt und ich hoffe ihr habt das Interesse an meinem Auslandssemester & Co. – Geschichte noch nicht verloren. Wo ich aber ab und zu aktiv bin ist auf¬†Snapchat: THUYCOI. Da filme¬†ich ganz banale Dinge aus meinem Alltag in Peking. Manchmal ganz interessant :)

Auslandssemester: Peking, China 2015

Die tollste Nachricht in diesem jahr: ich wurde an der Tsinghua Universit√§t in Peking angenommen und werde von September bis Januar in Peking studieren. Es war ein langer Weg bis hierhin… bevor ich hier zu viel erz√§hle, hier das erste Video.

Oporto

Im Deutschen wird die Stadt selten auch Oporto genannt. Das vorgestellte O ist der m√§nnliche bestimmte Artikel der portugiesischen Sprache. O Porto bedeutet also ‚ÄěDer Hafen‚Äú.

wir haben folgendes gesehen: Ponte Dom Lu√≠s I.,¬†River Douro,¬†Bahnhof Porto S√£o Bento,¬†Livraria Lello & Irm√£o,¬†Igreja de Sao Francisco,¬†Torre dos Clerigos,¬†Casa da Musica,¬†Se Catedral,¬†Cafe Majestic,¬†Praia da Luz,¬†Mercado do Bolh√£o …. – und das innerhalb von 3 tagen.¬†porto ist eine kleine stadt, die man sehr gut zu fu√ü besichtigen kann, daher haben wir so viel von der stadt sehen k√∂nnen ;)
wir haben den kurztrip sehr genossen und m√∂chten es jedem ans herz legen, der das urspr√ľngliche portugal kennenlernen m√∂chte. hier ein paar eindr√ľcke von porto:

SDIM8097 SDIM8336 SDIM8202 SDIM8317 SDIM8273die schönste buchhandlung europas: Livraria Lello & Irmão IMG_4081 SDIM8272 SDIM8138 SDIM8280 SDIM8146 SDIM8287 SDIM8143 SDIM8084 SDIM8332 SDIM8306spezialität aus porto:  Francecinha.
IMG_4028 IMG_3920 IMG_3913 IMG_3917 IMG_4139 IMG_4145 IMG_4023 IMG_3900 SDIM8238 SDIM8303 IMG_3890 IMG_4035 IMG_3933 SDIM8336 IMG_3886 SDIM8327 SDIM8321 SDIM8167 SDIM8163 SDIM8120 SDIM8102 SDIM8099 SDIM8174 SDIM8095 SDIM8091 SDIM8074 SDIM8073 SDIM8038 SDIM8019 SDIM8212 IMG_3807 SDIM7991 SDIM7946 SDIM7931 SDIM7934 SDIM7943 SDIM7926 SDIM7915

polaroid notizblock

ich habe ja erw√§hnt, dass ich momentan sehr viele notizb√ľcher und notizbl√∂cke herstelle. eins davon m√∂chte ich euch heute vorstellen, da ich diese idee total liebe: das¬†lieblingspolaroidfoto als deckblatt eures notizblockes – wie findet ihr es ? auch dieser notizblock ist einfach nach zu machen.
ihr braucht:

  • polaroid-foto
  • graue pappe (dient als abschlusspappe f√ľr stabilit√§t)
  • papier (hier k√∂nnt ihr auch kariertes oder farbiges papier etc. nehmen)
  • blockleim

1. SCHRITT:
schneidet ein stapel papier und eine graue pappe gemäß der größe eures polaroid-foto zu
IMG_9973¬†2. SCHRITT:¬†klemmt im n√§chsten schritt den stapel in eine buchpresse (wie ich die buchpresse gebaut habe, klickt hier). wenn ihr keine buchpresse habt, nehm dann z.B. eine gro√üe foldback-klemme¬†um euren stapel zu fixieren. um druckstellen zu vermeiden, k√∂nnt ihr in die innenseite der klemmschenkel ein festeres papier legen.¬†leimt den stapel und lasst es min. 30 min trocknen. ich w√ľrde euch empfehlen, noch eine weitere leimschicht zu machen.IMG_9971IMG_9969¬†3. SCHRITT:¬†zum¬†schluss m√ľsst ihr nur noch ein verbindungstreifen f√ľr das polaroid-foto anfertigen. fertig !IMG_9978 IMG_9979____________________
verlinkt auf creadienstag.de

 

box #3

als ich letzte woche meine schulsachen aussortierte, fand ich ein stapel von OH-folien. wenn ich daran denke, wie oft wir vortr√§ge halten mussten… aahhh ich hatte es so gehasst. aber in meinem jetzigen studium ist es nicht viel besser… jedenfalls ben√∂tige ich die folien nicht mehr und werde sie im folgenden zweckentfremden.
da ich nicht wusste, ob man meine box mit dem folien-deckel auf dem foto gut erkennen konnte, habe ich ein weiteres exemplar mit tonpapier gebastelt, damit ihr euch es besser vorstellen k√∂nnt. der boden wird wie eine einfache origamibox gefaltet und der deckel hat die form eines kreuzes und wird √ľber dem boden gest√ľlpt. die gestaltung des deckels ist nat√ľrlich euch √ľberlassen: ob mit folie oder gemustertem tonkarton oder tonkarton mit ausstanzung etc. achtet auch hier, dass das blatt, mit dem ihr den deckel faltet, 2-3mm kleiner sein muss.

_MG_9901 Unbenannt-1 _MG_9790 Unbenannt-2 _MG_9854 _MG_9843 _MG_9895

box #2

wer wei√ü, wie man diese origami boxen faltet, kann die folgende „box #2“ ziemlich schnell nachbasteln. ich nummeriere meine boxen, weil ich bei der namensgebung total einfallslos bin. ansonsten gibt es zahlreiche anleitungen im internet zu der origami box. hier ist eine gute anleitung, die ich f√ľr euch rausgesucht habe:

box1K quelle: http://en.origami-club.com/traditional/box1/box1/box1.gif

IMG_9642 IMG_9645 _MG_9648 _MG_9651 _MG_9678_MG_9668

buchpresse

seit dem ich kleine notizhefte selber mache, interessiere ich mich immer mehr f√ľr die buchbinderei. es wird mein n√§chstes projekt sein und ich habe f√ľr die ausstattung mir zun√§chst eine einfache buchpresse gebaut. insgesamt habe ich f√ľr die materialen ca. 5 euro ausgegeben. wenn ihr euch die l√∂cher im baumarkt bohren lasst, kommen noch¬†ca. 5 euro dazu.
_MG_9354 _MG_9383 _MG_9385 _MG_9387_MG_9625

notizheft

notizhefte kann man immer gebrauchen und sie sind √ľberall einsetzbar: zum verschenken, zum sammeln, als tagebuch, f√ľr gedanken, gl√ľcksmomente, tr√§ume, kreative einf√§lle, zum skizzieren, als rezeptbuch, als to-do-heft, f√ľr die uni/schule, als haushaltsbuch etc. ich lieebe sie und kann nie genug davon haben. und wenn man sie selber bindet, liebt man sie noch mehr. also hier meine selbstgemachten notizhefte:
_MG_8194 _MG_8210 _MG_8221 _MG_8222 _MG_8238 _MG_8240 _MG_8242 _MG_8273IMG_9615_MG_9620

aufhängen #1

in diesem DIY findet ihr, neben der pinnwand oder magnetwand, eine weitere m√∂glichkeit eure fotos, postkarten, briefe, notizen oder anderes aufzuh√§ngen. ich habe keine ausf√ľhrliche anleitung geschrieben, da dieser Post lediglich als inspiration diesen soll.
_MG_9391_MG_9398_MG_9400 _MG_9407_MG_9418_MG_9472_MG_9505_MG_9596

sapa 2014

die letzten male (da war ich entweder 8, 12, oder 16 jahre alt), als ich in vietnam urlaub machte, verbachte ich meine zeit so gut wie nur in tay ninh. tay ninh ist eine kleine stadt westlich von sai gon (HCM-stadt) und an der grenze zu kambotscha. hier wohnen alle meine verwandten (m√ľtterlicher- und v√§terlicherseits): 2 omas, 2 opas, 6 tanten, 4 onkeln, 23 cousinen und cousins, 6 nichten und neffen + angeheiratete verwandschaft. das ist¬†ziemlich praktisch, weil ich nicht wie andere vietnamesische kinder zwischen zwei orten pendeln musste. ich hatte sie alle auf einen fleck und daher war mein alltag dort sehr abwechslungsreich. doch irgendwann wollte ich auch mal etwas anderes von vietnam sehen, aber es gab nie die m√∂glichkeit eine reise zu machen, weil ich meistens ohne elternteil geflogen bin und mir daher nichts anderes √ľbrig bleibt als meine ganze zeit in tay ninh zu verbringen. alleine durch vietnam zu reisen kam nie in frage, da ich 1. viel zu jung war, 2. vietnam gef√§hrlich ist bzw. sein kann – vorallem f√ľr ausl√§ndische vietnamesen.

jedenfalls hatte dank meinem cousin, der als touristenf√ľhrer arbeitet, die m√∂glichkeit in diesem urlaub eine rundreise durch vietnam zu machen. ich war seine „assistentin“ und durfte daher kostenlos mitfahren :D . wir tourten mit einem reisebus von s√ľd- nach nordvietnam innerhalb von 15 tagen. ich konnte zwar innerhalb einer so kurzen zeit sehr viele orten sehen, aber mir w√§re es lieber gewesen, weniger orte zu sehen, daf√ľr l√§nger an einem ort zu bleiben. trotzdem war die reise richtig toll und ich habe so sch√∂ne seiten von vietnam gesehen, die ich gerne mit euch in form von fotos und videos teilen will.

einer dieser sch√∂nen orte war sapa. in sapa sieht man sehr viele touristen, aber ich fand es nicht sehr st√∂rend. neben der sch√∂nen landschaft (man sieht √ľberall gr√ľne reisfelder) faszinierte mich auch die ethnische minderheiten, die hier lebten. sie kleiden sich in traditionellen gew√§nden, die sie selber hergestellt haben und auch verkaufen. sie sprechen ihre sprache und gebrochenes vietnamesisch. wir machte auch einen auslug nach cat cat, das dorf in dem das volk hmong lebt. man bekommt einen einblick in ihr leben und kann sie bei ihren handarbeiten zu sehen.

in der stadt20140908_13 Kopie 20140908_14 Kopie 20140908_15 Kopie 20140908_16 Kopie 20140908_17 20140908_18 Kopie 20140908_19 Kopie 20140908_21 Kopie 20140908_23 20140908_26 20140908_28 Kopie20140908_12 Kopie20140908_4620140908_4820140908_4920140908_51 in cat cat (dorf der hmongs)20140908_30 20140908_31 Kopie 20140908_32 Kopie 20140908_33 Kopie 20140908_34 Kopie 20140908_36 20140908_38 20140908_40 20140908_41 20140908_44 20140908_47 20140912_2 20140912_3 Kopie 20140912_5 20140912_9 Kopie 20140912_12 20140912_13 20140912_14 20140912 Quuyen_1 Quuyen_2

vid: hinflug

ich habe während meines urlaubs nicht nur fotografiert, sondern auch videos gedreht. nach und nach werde ich diese auf meinem youtube-kanal hochladen. im folgenden video seht ihr den hinflug ;)

geschenke verpacken

ich habe mit dem verpacken der weihnachtsgeschenke noch nie so fr√ľh angefangen wie dieses jahr. das liegt daran, weil ich bei blackfriday und cybermonday mit einem schlag alle weihnachtsgeschenke (und geburtstaggeschenke) kaufen konnte. mir macht das einpacken sehr viel spa√ü und ich gebe mir immer m√ľhe. wenn der beschenkte das geschenk gar nicht aufmachen m√∂chte, weil ihm die verpackung sehr gef√§llt, habe ich mein ziel erreicht. meistens bekomme ich solche komplimente nur von freunden. meine mutter oder mein bruder dagegen rei√üen einfach das sch√∂ne geschenkpapier ab nur um schnell an das innere heran zu kommen. das verhalten von ihnen ist f√ľr mich nichts neues, es macht mich auch nicht traurig. sie legen halt mehr wert auf das geschenk und nicht die verpackung haha. und trotzdem √ľberlege ich jedesmal ob ich das „m√ľhe geben“ lassen soll, da ich ja wei√ü, wie sie „auspacken“. aber ich kann’s nicht lassen, geschenke sch√∂n einzupacken haha. zum abrunden eines geschenk geh√∂rt einfach eine sch√∂ne geschenkverpackung dazu, findet ihr nicht?

____________________

das geschenkpapier im bild findet ihr in meinem shop.